Inhalt

Die Fachschule für Sozialwesen (Fachrichtung Sozialpädagogik) bietet die Ausbildung zur „Staatlich geprüften und anerkannten Erzieher*in“ an.
 Erzieher*innen sind tätig in Kindertagesstätten, Kinder-, Jugendwohn- und Erziehungsheimen, Familien- und Suchtberatungsstellen, Tagesstätten oder Wohnheimen für Menschen mit besonderem Förderbedarf sowie Erholungs- und Ferienheimen.

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre. In den ersten beiden Jahren besuchen die Studierenden das Werkstatt-Berufskolleg und absolvieren  16 Wochen Praktika. Im dritten Jahr erfolgt das Anerkennungsjahr in Begleitung des Berufskollegs in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe.